LinkedIn Twitter Facebook
Strategic Consultant with HYPE Innovation, helping enterprises get more value from their innovation programs. Firm believer in the concept of jobs-to-be-done, which stresses the importance of understanding customers' wants and needs. Also sports a 2:57 marathon PR. Dad to two awesome kids.

2 responses to “Three Reasons Google Should Acquire Delicious from Yahoo”

  1. Google or Microsoft Should Buy Delicious

    […] Three Reasons Google Should Acquire Delicious from Yahoo (cloudave.com) […]

  2. Social Bookmarks auf der Flucht: Lösungen für Delicious « c/o operative

    […] Gerade für Google spricht, erstens,  dass delicious zum Statement passt, Google wolle die Informationen der Welt organisieren. Zweitens, würde Google Punkte bei der internationalen WebTech Community sammeln. Und drittens, könnte Google die vielen, von Menschen kuratierten Links und sozialen Daten auswerten und für den eigenen Algorithmus nutzen. Darüber hinaus wäre es doch sinnvoll, wenn Google delicious auch Annotations-Funktionen à la Diigo spendieren und damit sein erfolgloses Sidwiki Experiment ersetzen könnte. Technorati-Markierungen: delicous,social+bookmarking,diigo,pinboard,google,microsoft,migration,evakuierung,transition […]